Ich werde immer wieder auf das Thema Hygiene und Sauberkeit angesprochen. Für mich ist es selbstverständlich, dass sehr grossen Wert darauf gelegt wird. Gerne möchten ich Dir erklären, wie konkret vorgegangen wird:

Sobald sich ein Gast verabschiedet hat, beginnen die Aufräum-und Reinigungsarbeiten.

1.Die Badwanne, Armaturen, Waschbecken, Toilettenbrille und Toilettenschüssel werden desinfiziert. Ich verfüge über ein
Desinfektiosmittel, dass in Spitälern und Arztpraxen Anwendung findet. Das Mittel ist Giftklassefrei. Durch eine Beziehung bekam ich die Adresse der entsprechenden Firma.Einwirkungszeit: ca.2 Minuten.

2.Wenn nötig werden die Fetischkleider desinfiziert.(z.B. nach Klistierspielen )

3.Alle Fetischkleider sowie die Utensilien werden in der Badewanne in Hexi Blau eingeweicht. Hexi Blau ist ein Reinigungs-und
Desinfektionsmittel. Es ist Giftklassefrei.

4.Nun widme ich mich den einzelnen Räumen:

Im Latexbettzimmer:

Ich reinige und desinfiziere das Gummisofa, vorallem die Sitzfläche, mit einem Schwamm und Hexi Blau. Wenn der grosse Latexlaken auf dem Bett gebraucht wurde, wird auch dieser mit Hexi Blau behandelt.

Im Erziehungszimmer:

Je nach Gebrauch werden die beiden Latexliegen , sowie das Latexkissen ebenfalls mit Hexi Blau behandelt. Andere Utensilien, wie Klammern, Peitschen usw.werden desinfiziert.

Im Klinikzimmer:

Die Dildos und Auffangschüssel werden desinfiziert. Ich verwende immer Kondome für die Dildos, trotzdem werden sie anschliessend desinfiziert. Die Sitzfläche vom Gynostuhl ist neu mit einem Latexlaken bedeckt. Dieser wird in der Badewanne in Hexi Blau eingeweicht. Die Lehne wird desinfiziert. Die Laken und das Kissen vom Spitalbett werden je nach
gebrauch auch mit Hexi Blau behandelt. Utensilien die steril sein müssen, wie Katheter, sterile Gummihandschuhe, sterile Tupfer und Nadeln werden ausgepackt, gebraucht und entsorgt. Sterile Utensilien verwende ich NIE zweimal!
Von Zeit zu Zeit werden alle Türfallen desinfiziert.

5.Die Fetischkleider werden aus dem Bad und Waschbecken genommen, abgespült und zum Trocknen aufgehängt.

6.An sämtliche Armaturen werden die Kalkflecken entfernt. So, dass sie schön glänzen!

7.Der Badezimmerboden wird bei Bedarf (z.B.nach Klistierspielen) desinfiziert. Ansonsten wird er ,wie die übrigen Böden mit Reinigungsmittel feucht aufgenommen. Damit Sie kein Risiko eingehen und einen Fusspiltz einfangen, stehen Ihnen spezielle Slipper zur Verfügung, wie sie z.B. in Kosmetikstudios Anwendung finden.

8.Nach dem die Fetischkleider trocken sind, werden sie von mir nochmals geprüft, ob sie wirklich absolut sauber sind.
Für die gesamte Arbeit benötige ich 1.5 - 2 Stunden.